Unternehmensberatung in der aktuellen Konjunkturkrise

Das Bun­deswirtschaftsmin­is­teri­um hat auf die Prob­leme reagiert, welche die derzeit­ige Wirtschaft­skrise bei vie­len kleinen und mit­tleren Unternehmen in Deutsch­land hin­ter­lässt, und hat zusam­men mit der bun­de­seige­nen KfW-Banken­gruppe die Beratungs­förderung für Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeit­en neu aus­gerichtet und aus­geweit­et.

Unternehmensberatung in der aktuellen Konjunkturkrise

So ist am 1. Mai die so genan­nte “Turn Around Beratung” (TAB) ges­tartet. Durch das Pro­gramm kön­nen in Schwierigkeit­en ger­atene kleine und mit­tlere Unternehmen (KMU) Zuschüsse für Beratungsleis­tun­gen erhal­ten, um ihre Wet­tbe­werbs- und Leis­tungs­fähigkeit wieder­herzustellen. Es wird von der KfW Mit­tel­stands­bank in Koop­er­a­tion mit Region­al­part­nern durchge­führt. Bis 2013 ste­hen ins­ge­samt bis zu 30 Mil­lio­nen Euro aus Mit­teln des Europäis­chen Sozial­fonds zur Ver­fü­gung.

Als weit­ere Maß­nahme zur Verbesserung des Beratungsange­bots zur Krisen­be­wäl­ti­gung bei kleineren und mit­tleren Unternehmen beteiligt sich das BMWi finanziell an den “Run­den Tis­chen” der KfW Mit­tel­stands­bank. Diese in Koop­er­a­tion mit den jew­eili­gen Kam­mern durchge­führten Unternehmen­schecks sollen KMU dabei unter­stützen, ihre Schwach­stellen zu iden­ti­fizieren, Lösungsvorschläge zu unter­bre­it­en, notwendi­ge Gegen­maß­nah­men schneller zu ergreifen und auch wieder Ver­trauen gegenüber Gläu­bigern zu schaf­fen.